Gastro- Monster on Tour Teil 2


Tour 5

Street Foodmarkt Bochum

Auftrag: Essen weil Hunger

Spaßfaktor hoch- Sättigungsgrad: sehr hoch



12:30 Uhr

Unser erstes Mal. Haben gehört, dass man auf Foodmärkten gut essen kann. Menschenmassen haben uns bis jetzt immer ab-geschreckt, deshalb Wecker auf 12:00 Uhr gestellt, damit wir einer der ersten sind. Trotz der unmenschlich frühen Zeit, pilgern schon Menschengruppen zum Ziel. Warum machen Die das eigentlich? Der Weihnachtsmarkt bietet doch auch reichhaltiges Essen.



12:45 Uhr

WAS EINTRITT? Nein ganz im ernst, wir haben davon gewusst, ist dennoch ungewöhnlich für eine Fressmeile Kohle zu bezahlen. Warum eigentlich? Wird es sonst noch voller- zu voll vielleicht? Egal, unsere Meinung ist, dass Eintritt OK ist, aber diese 3 Euro sollten dann als Wert- gutscheine rückerstattet werden. Sind hier ja in einer Uni Stadt und wen man sich die Leute anschaut, sind die meisten auch Schüler und Studenten. 

Der erste Eindruck dann, wirkt alles etwas improvisiert- halt Bochumer Szene.

Es dauerte dann zwei Sekunden und wir bekamen das erste Tablett vor die Nase gehalten. Darauf befanden sich kleine Papierdinger mit weißem Zeug drin. Oh, Koks am frühen Morgen? Wie sich herausstellte war es eine Salzmischung zum probieren. Ohne Steak, ist der verrückt geworden?

Ich denke mal, dass war der Bruder vom Getränkestand- verkäufer. Anders kann ich mir das nicht erklären



13:00 Uhr

ESSEN- trotzdem das Gelände recht übersichtlich ist, gibt es ein breites Angebot aus der ganzen Welt. Food Markt typisch sind Bioprodukte, hochwertige Zutaten und Lebensmittel, die allen Allergien, Krankheiten und Essverhalten trotzen. 

Hinzu kommen solche "Schweinereien" wie frittierte Schokoriegel, gebackenes heißes Eis oder auch Crêpes- Variationen aller Art. Voll Fett eben. 

Sind dann doch irgendwie bei Burger gelandet, der für 6,00€ zwar nicht besonders groß aber sehr schmackofatz war. (Inklusive hausgemachter Pommes mit Chilimayo).

Dazu gab´s ein Standardbier (auch lecker).

 

Was es sonst noch für Leckereien gab könnt Ihr unten in der Bildergallerie sehen.



Fazit: Lohn sich ein Besuch? Auf jeden Fall. Hier werden Trends geboren, man kann lecker essen und sieht ´ne Menge Freaks. Mal was ganz anderes als ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Und seien wir doch ehrlich. Das Kirmes- Food- Angebot auf innerstädtischen Veranstaltung ist doch oft reiner Abzock. Billigste Ware, zu überteuerten Preisen. 

Eins noch: Geht dort mit mehreren Freunden hin. Je mehr, desto mehr kann man auch von anderen probieren ;) und bei Dunkelheit soll dort auch mit Musik die Party abgehen. 



Direktlinks


Die etwas anderen GASTRO- SHOPs

geiles Zeug für Griller
geiles Zeug für Köche


Sicherlich seid Ihr auf die "GASTRO-MONSTER" aufmerksam geworden, weil Euch folgende Themen Interessieren:

Ausbildung in der Gastronomie, Arbeiten in der Gastronomie, Praktikum im Gastgewerbe, Karriere- Chancen in der Gastronomie, Weiterbildungsmöglichkeiten für Gastronomen, Bewerbungstipps, Rechte und Pflichten für Azubis, Informationen für Azubis, Fachwissen ,

gratis Downloads, Fachlexikon Gastronomie, Spiele Gastronomie, Filme für die Gastronomie, gratis Informationen aus der Gastronomie,

Link Suche Gastronomie, Gastronomiebedarf, HACCP, Koch, HoFa, Hotelkaufmann, Fachkraft im Gastgewerbe, Hoteldirektor, Berufsschule

Fachkräftemangel in der Gastronomie, Motivation für Mitarbeiter, Motivation für Auszubildende, Schulungsunterlagen für die Gastronomie



Hier geht es zur Facebook Seite der GASTRO- MONSTER
Hier geht es zur google+ Seite der GASTRO-MONSTER




COPYRIGHT:


Shop der gastro-monster