Traubenzucker als schneller Energie-Booster

Traubenzucker haben Sie vielleicht bereits als Kind erhalten, wenn Sie nach einer sportlichen Betätigung nach Luft ringen. Was umgangssprachlich als Traubenzucker bekannt ist, wird in der fachkundigen Literatur als Glucose beschrieben. Der Traubenzucker ist vor allem der älteren Generation ein Begriff. Vor allem die Nachkriegsgeneration ist damit aufgewachsen und hat ihn zur schnellen Energiegewinnung benutzt.

Traubenzucker als Energielieferant


Bis zur Markteinführung der ersten Energy-Drinks war der Traubenzucker auch im Breitensport zu finden. Spätestens mit der Einführung des Red Bull Energy-Drinks hat die breite Masse jedoch einen aus ihrer Sicht wohlschmeckenden Ersatz gefunden. Vom Prinzip her betrachtet bildet der Traubenzucker jedoch die gleiche Wirkungsweise heraus. Sowohl Traubenzucker also auch jeder Energy-Drink wird als schneller Energielieferant vermarktet.

 

Wer sich mit den Inhaltsstoffen beschäftigt muss auch die Wirkungsweise bestätigen. Bei den Energie-Boostern in Form eines Red Bull Getränks sind jedoch weitere Stoffe enthalten. Allen voran wird der Energie-Drink durch die Zugabe von Taurin und einer Extra-Dosis Coffein vermarktet. Zweifelsohne ist bekannt, dass Coffein in seiner reinen Form natürlich ein Wachmacher ist. Im Vergleich zum traditionellen Kaffeegetränk ist in Energy-Drinks jedoch ein Vielfaches eines normalen Kaffees enthalten.

 

Damit kann der Traubenzucker nicht mithalten, was ihn jedoch nicht minder tauglich als Energielieferant und Wachmacher macht. Traubenzucker geht unmittelbar ins Blut. Damit erfüllt es eine wichtige Bedingung als schneller Wachmacher. 

 

 

Zusammensetzung und Wirkung von Traubenzucker

 

Glucose kommt in unterschiedlicher Form vor. Man trennt ihn streng genommen in Dextrose, Traubenzucker und Stärkezucker. Allerdings ist die Trennlinie sehr dünn. Der Grund liegt im chemischen Aufbau des Zuckers. Alle haben die gleiche chemische Grundstruktur. Wer sich Glucose näher ansieht, erkennt unter dem Mikroskop ein Monosaccharid. Umgangssprachlich spricht man von einem Einfachzucker. Wenn mehrere Einfachzucker-Bausteine in einer chemischen Struktur zusammengefügt werden, dann erhält man den Mehrfachzucker. Wenn man zwei Bausteine zusammenfügt, erhält man den Zweifachzucker. 

 

 

Traubenzucker als Handelsware

 

Entsprechend ist auch die Trennung der obig erwähnten Zuckerarten vorzunehmen. In der Literatur geht man davon aus, dass die Dextrose das Fundament aller chemischen Verbindungen beim Zucker bildet. Man erhält die Dextrose auch als Handelsware in Fachgeschäften. Bevorzugt wird er in Apotheken und in Drogeriemärkten verkauft. Angeboten wird Dextrose auch im Internet. Der Handel hat stark zugenommen.

 


Lipton Gewinnspiel 2021

Direktlinks


Die etwas anderen GASTRO- SHOPs

geiles Zeug für Griller
geiles Zeug für Köche


Sicherlich seid Ihr auf die "GASTRO-MONSTER" aufmerksam geworden, weil Euch folgende Themen Interessieren:

Ausbildung in der Gastronomie, Arbeiten in der Gastronomie, Praktikum im Gastgewerbe, Karriere- Chancen in der Gastronomie, Weiterbildungsmöglichkeiten für Gastronomen, Bewerbungstipps, Rechte und Pflichten für Azubis, Informationen für Azubis, Fachwissen ,

gratis Downloads, Fachlexikon Gastronomie, Spiele Gastronomie, Filme für die Gastronomie, gratis Informationen aus der Gastronomie,

Link Suche Gastronomie, Gastronomiebedarf, HACCP, Koch, HoFa, Hotelkaufmann, Fachkraft im Gastgewerbe, Hoteldirektor, Berufsschule

Fachkräftemangel in der Gastronomie, Motivation für Mitarbeiter, Motivation für Auszubildende, Schulungsunterlagen für die Gastronomie





Shop der gastro-monster


Hinweis: Unsere Downloads & Blogartikel sind Service. Dabei handelt es sich um eine zusammenfassende Darstellung der fachlichen und rechtlichen Grundlagen, die keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit erhebt. Es kann eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen. Obwohl die Informationen mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.