Ausbildungsunterlagen sorgsam aufbewahren

Dinge finden, wenn man sie braucht.

Während der Ausbildung lernt man unglaublich viel und dabei kann es am Anfang vorkommen, dass man sich ein wenig überfordert fühlt. Doch man sollte sich nicht abschrecken lassen. Der Betrieb, die neue Klasse in der Berufsschule und die veränderten Arbeitszeiten im Vergleich zur Schulzeit sind besonders am Anfang sehr ungewohnt. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich allerdings an die Veränderungen. In der Ausbildungsstätte lernt man jeden Tag neue Bereiche und Aufgaben kennen. 



 

Das ist meist besonders spannend. Die Berufsschule wird in den meisten Fällen auch ein bis zweimal in der Woche aufgesucht oder man hat Blockunterricht. Viele Auszubildende habe sich gefreut endlich nicht mehr jeden Tag die Schulbank drücken zu müssen und empfinden den wöchentlichen Besuch der Berufsschule deshalb auch als nicht so spannend. Allerdings ist es auch wichtig in der Berufsschule gut aufzupassen und den Lehrstoff aufzuarbeiten. Spätestens wenn es darum geht sich für Zwischen- oder Abschlussprüfungen vorzubereiten ist es vorteilhaft, dass man alle Unterlagen aus den Jahren der Ausbildung aufbewahrt hat. Da man natürlich nicht jeden Tag mit diesen Unterlagen arbeiten muss, bietet es sich an die Notizen und Arbeitsmaterialien in verschiedene Ordner zu sortieren. Diese kann man dann in sogenannten Archivboxen aufbewahren.

Hier kannst du diese Boxen und weitere passende Kartons finden.

 

Je nachdem in welchem Gastronomiebereich du deine Ausbildung machen möchtest, wirst du in der Berufsschule viele wertvolle Hintergrundinformationen bekommen. Du wirst die Grundlagen der Gastronomie kennenlernen, aber auch lernen wie man Lebensmittel richtig lagert und wie man sich im Kontakt mit den Gästen und Kunden richtig verhält. Wirtschaft und Mathematik werden sicherlich auch auf dem Stundenplan stehen, genauso wie Englisch und Deutsch da du regelmäßig mit Besuchern kommunizieren musst und auch immer mal mit ausländischen Gästen zutun haben wirst.

Bereits während deiner Ausbildungszeit wirst du in der Schule immer mal wieder eine Prüfung schreiben müssen deshalb ist es wichtig Unterlagen und Mitschriften immer aufzubewahren und eventuell auch mal zu überarbeiten um sich besser auf Tests vorbereiten zu können.

 

Wenn es auf die Zwischenprüfungen oder sogar den Abschluss zu geht, heißt es sich genügen Zeit einzuplanen und am besten einen Lernplan aufzustellen. Denn man muss erst einmal die Zeit finden, um neben der täglichen Arbeit zu lernen. Wenn man sich bereits vorher Gedanken macht und sich Ziele setzt, wann welches Fach oder welches Thema gelernt wird, hat man einen Ablauf an den man sich auch halten kann. Mit der richtigen Vorbereitung wird man die Abschlussprüfungen erfolgreich meistern. Eine gute Note in deinem Abschlusszeugnis ist besonders wichtig, wenn man noch einige Weiterbildungen anstrebt, denn mit einem guten Abschluss erhöhen sich die Chancen in vielen Bereichen.


Direktlinks


Die etwas anderen GASTRO- SHOPs

geiles Zeug für Griller
geiles Zeug für Köche


Sicherlich seid Ihr auf die "GASTRO-MONSTER" aufmerksam geworden, weil Euch folgende Themen Interessieren:

Ausbildung in der Gastronomie, Arbeiten in der Gastronomie, Praktikum im Gastgewerbe, Karriere- Chancen in der Gastronomie, Weiterbildungsmöglichkeiten für Gastronomen, Bewerbungstipps, Rechte und Pflichten für Azubis, Informationen für Azubis, Fachwissen ,

gratis Downloads, Fachlexikon Gastronomie, Spiele Gastronomie, Filme für die Gastronomie, gratis Informationen aus der Gastronomie,

Link Suche Gastronomie, Gastronomiebedarf, HACCP, Koch, HoFa, Hotelkaufmann, Fachkraft im Gastgewerbe, Hoteldirektor, Berufsschule

Fachkräftemangel in der Gastronomie, Motivation für Mitarbeiter, Motivation für Auszubildende, Schulungsunterlagen für die Gastronomie



Hier geht es zur Facebook Seite der GASTRO- MONSTER
Hier geht es zur google+ Seite der GASTRO-MONSTER




COPYRIGHT:


Shop der gastro-monster